Seit die binären Optionen an Popularität gewonnen haben und immer mehr Menschen von dem Handel bzw. dem Finanzinstrument erfahren haben, desto mehr Broker bieten auch die Möglichkeit an, mit den binären Optionen zu handeln. So auch anyoption. Der Broker war einer der ersten Broker, welche überhaupt auf den Zug der binären Optionen aufsprang und gilt heute als Vorreiter dieser – damals noch als exotisch bezeichneten – Handelsart. Insgesamt existiert Anyoption über vier Jahre. Und auch wenn das Brokerhaus als Pionier im Bereich der binären Optionen gilt, sind immer wieder Betrugsvorwürfe zu hören. Anyoption sei nicht seriös, agiere bedenklich und mache auch den Betrug salonfähig. Doch was ist an diesen Vorwürfen wahr? Stimmt es, dass der Pionier am binären Optionen Markt unseriös agiert und die Kunden “über den Tisch zieht”? Und wenn Anyoption seriös sein sollte – wie erkennt der Trader, ob der Broker seriös oder unseriös ist? Welche Anzeichen sollten berücksichtigt werden, um nicht in eine Falle zu tappen? Binary24 beantwortet genau diese Fragen.

Renditenversprechungen hat Anyoption nicht nötig

Anyoption hat – wie viele Broker – den Hauptsitz in Zypern. Auch wenn dieser Firmensitz viele Trader abschrecken wird, so kann man sicher sein, dass 90 Prozent aller Broker ihren Hauptsitz in Zypern haben. Zudem verspricht Anyoption keine hohen Gewinne. Denn die “typischen Renditeversprechungen”, dass man “über Nacht reich werde”, hat Anyoption nicht nötig. Denn genau diese Slogans sind es, die im Endeffekt den Broker in ein falsches Licht rücken. Anyoption bietet im Gegenteil eine Versicherung an, welche 15 Prozent des Einsatzes zurückholt, wenn der Trade misslungen ist. Alles andere als eine unseriöse Vorgehensweise. Auch Bonusversprechungen gibt es bei Anyoption nicht. Dennoch gibt es immer wieder (anonyme) Betrugsvorwürfe im Internet. In diversen Foren liest man immer wieder, dass man “ja die Finger von Anyoption” lassen solle. Doch warum? Die Sache liegt auf der Hand. Viele Neueinsteiger oder Quereinsteiger eignen sich ihr Wissen im Internet an. Hier gibt es dutzende Seiten, welche vom schnellen Reichtum sprechen und dafür sorgen, dass der Trader, der bislang wenig bis gar keine Erfahrung sammeln konnte, tatsächlich glaubt, binnen weniger Tage ein Millionär zu sein. Mit “100%ig sicheren Strategien” möchten dann die unseriösen Seiten im Internet die Kunden überzeugen, diese anzuwenden. Das Resultat sind hohe Verluste. Und wer ist dann daran schuld? Im Endeffekt der Broker. Fakt ist jedoch – Anyoption hat sich bislang weder vor Gericht, noch vor der Finanzbehörde rechtfertigen müssen. Im Gegenteil. Anyoption hat in naher Zukunft wie auch Prestige Option vor, von der Regulierung einer offiziellen Stelle in Zypern, zu profitieren. Dafür wäre CYSEC zuständig, welche sehr wohl darauf achten, dass alles “mit rechten Dingen” zugeht. Das bedeutet, spätestens wenn CYSEC Anyoption unter Kontrolle hat, müssen auch die anonymen Kritiker endgültig schweigen.

Ein – und Auszahlung

Zudem überzeugt der Anbieter auch in den Bereichen Support wie Einzahlung bzw. Auszahlungsmöglichkeiten. Anyoption bietet unzählige Möglichkeiten zur Einzahlung wie Auszahlung an (Kreditkarte, PayPal, Überweisungen, etc.) und hat auch mit dem extra eingerichteten Support und Live Chat eine Plattform für Kunden geschaffen, welche binnen weniger Augenblicke Lösungsvorschläge für ihre Probleme präsentiert bekommen. Ein weiteres Zeichen, dass man beim Brokerhaus Anyoption richtig aufgehoben ist und dem Broker sehr wohl vertrauen darf.